WASSER FÜR MENSCHEN

UGANDA

ÜBER DAS PROJEKT

Sauberes Wasser ist für viele Menschen der westlichen Welt eine Selbstverständlichkeit. Nicht so für die Bewohner des Oruchinga Valleys in Uganda. Ihr Grundwasser ist mit Salzen belastet und somit nicht trinkbar.

Besonders das Restwasser aus kleinen Bächen, Tümpeln oder Tanks- gerade gegen Ende der Trockenzeit- birgt ein großes, gesundheitliches Risiko. Wasser aus der Leitung existiert hier nicht. Man muss mit dem haushalten, was übrig bleibt.

EnerControl setzt sich gemeinsam mit dem Wasser für Menschen e.V., einer internationalen, gemeinnützigen Organisation, vor Ort ein.

Abhilfe schaffen Keramik-Wasserfilter mit einer Kapazität von 15-20 Litern pro Tag.  Diese Filter erzeugen bakterien- und schwebstofffreies Trinkwasser- das für alle zugänglich ist.

Das Prinzip ist Hilfe zur Selbsthilfe. Ziel des Projektes besteht darin, eine lokale Produktion und Verbreitung von Wasserfiltern aufzubauen und sich selbsttragend zu etablieren.

20

FILTER DIE WOCHE

2800

LITER TRINKWASSER

1

PROJEKT
- DENN JEDER HAT DAS
RECHT AUF FREIEN
ZUGANG ZU WASSER

Sie möchten auch helfen?

Jeder Tropfen zählt.